Internationaler Cython-Tag in München, 31.03.2011

classic Classic list List threaded Threaded
1 message Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Internationaler Cython-Tag in München, 31.03.2011

Stefan Behnel-4
[Mit der Bitte um Weiterleitung an relevante Gruppen. Danke!]

Hallo in die Runde!

Am 31.03. findet in München ein Offener Cython-Tag statt.

Wann: Donnerstag, 31.03.2011, ab 14 Uhr

Wo: LMU München, Oettingenstraße 67
     (Raum wird auf der Web-Seite bekannt gegeben)

Mehr Infos: http://cython.org -> Open Cython Day

http://wiki.cython.org/workshop1/OpenCythonDay

An wen richtet sich die Veranstaltung?
---------------------------------------

Der Open Cython Day möchte Kernentwickler des Cython-Projekts zusammen
bringen mit

- Programmierern
- Studenten, Mitarbeitern und anderen Interessierten aus technischen
   Fachrichtungen mit Programmiererfahrung
- Power-Nutzern von wissenschaftlichen Rechenwerkzeugen wie z.B. MATLAB

die entweder schon Python-Erfahrung haben oder endlich eine
Programmiersprache suchen, die ihnen keine Steine in den Weg legt.

Um was geht es?
----------------

Die Programmiersprache Python erfreut sich seit langem einer stark
wachsenden Beliebtheit in zahllosen Anwendungsfeldern, von Web- und
Applikations-Entwicklung, Datenaufbereitung, Rapid-Prototyping und
Scripting über die Lehre als erste Programmiersprache bis hin zum
High-Performance Computing.

Cython ist eine Erweiterung dieser Sprache, die die schnelle und einfache
Software-Entwicklung in Python mit einer hohen Ausführungsgeschwindigkeit
und der leichten Anbindung von low-level Code kombiniert. Besonders im
Umfeld des wissenschaftlichen Rechnens hat sie daher bereits eine große
Anhängerschaft, bietet aber weit über diesen Bereich hinaus
Anwendungsmöglichkeiten als allgemeine Programmiersprache für
rechenintensive Anwendungen und als sprachübergreifende Integrationsumgebung.

Auf dem Open Cython Day wird es Vorträge einiger Kernentwickler zur
Programmiersprache Cython geben, sowohl im Kontext von Wissenschaftlichem
Rechnen und High-Performance Computing, als auch über das einfache
Verwenden von C, C++ oder Fortran-Bibliotheken aus der High-Level
Programmiersprache Python heraus.

Programmpunkte
---------------

Alle Vorträge werden auf Englisch gehalten.

* Einführung zu Python und Cython
* Tutorial: Cython-Programmierung und Verwendung externer C-Bibliotheken
* Tutorial: Schnelle Berechnungen und NumPy-Interaktion
* Tutorial: Debugging von Cython-Code mit gdb

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum betreuten Ausprobieren. Bei
Interesse oder Rückfragen meldet euch bitte kurz bei Stefan Behnel
<ocd11(at)behnel.de>, damit wir eine Abschätzung für die Anzahl der
Teilnehmer bekommen.

Was ist Cython?
----------------

http://cython.org

Cython ist eine innovative, universelle und sehr dynamische
Programmiersprache, die weitgehend zur Sprache Python kompatibel ist. Wie
diese unterstützt es verschiedene Programmierparadigmen wie
objektorientierte, aspektorientierte und funktionale Programmierung. Der
Hauptvorteil liegt jedoch in der Übersetzung in die Zielsprache C, was
sowohl eine hohe Performance erlaubt, als auch eine direkte Interaktion mit
externem Code ermöglicht, der in C, C++ oder Fortran geschrieben ist.

Cython ist eine perfekte 80/20 Sprache, entsprechend dem Paretoprinzip. Sie
verbindet auf einzigartige Weise eine hohe Entwicklungsgeschwindigkeit beim
Großteil des Source-Codes einer Anwendung mit der leichten Optimierbarkeit
der wenigen wirklich kritischen Code-Teile. Zusätzlich zu der leichten und
schnellen Software-Entwicklung für die Python bekannt ist, erlaubt Cython
eine merkliche Code-Beschleunigung durch das einfache Hinzufügen statischer
Typ-Deklarationen in genau den performance-kritischen Sektionen, die sich
in Benchmarks offenbaren. Und wenn blanke Performance in speziellen
Anwendungsgebieten gefragt ist, lassen sich einzelne Code-Bereiche in
passenden low-level Sprachen reimplementieren und direkt einbinden.

Ein gutes Beispiel ist das Computeralgebrasystem "Sage", das zu einem
großen Teil auf Cython-Code basiert. Hier dient Cython sowohl zur
Implementierung mathematischer Algorithmen, als auch zur geballten
Integration einer großen Menge an Funktionalität aus Open-Source
Bibliotheken in low-level Programmiersprachen. Cython unterstützt zudem
eine sehr effiziente Interaktion mit NumPy (aus dem Scientific Python
Projekt), was auch komplexe Matrixberechnungen stark vereinfacht.

Weitere Informationen auch auf

http://de.wikipedia.org/wiki/Cython

Was ist Python?
----------------

Python ist eine sehr ausgereifte und einfach zu lernende
Programmiersprache, die um 1990 von Guido van Rossum entwickelt wurde. Sie
verbindet einfache, effiziente Programmierung mit gut lesbarem, expressivem
Code, einer großen Standardbibliothek und einer extrem breiten
Unterstützung von externen Bibliotheken aus unterschiedlichsten
Anwendungsgebieten. Python-Code ist oft bis zu zehnmal kürzer als
vergleichbarer Java-Code, mit den entsprechenden Vorteilen für Entwicklung
und Wartung.

Python hat sich in den letzten zehn Jahren zu einer der führenden Sprachen
im Umfeld des wissenschaftlichen Rechnens entwickelt. Sowohl durch die
breite Unterstützung entsprechender Bibliotheken (wie z.B. Numeric Python),
als auch durch Tools wie Cython, die es leicht machen,
performance-kritischen Code zu schreiben und zu nutzen, sowie existierende
Funktionalität aus low-level Sprachen einzubinden.

Anlass
-------

Der Cython-Tag ist Teil eines internationalen Cython Core-Entwickler
Workshops, der vom 30.03.-03.04. in München abgehalten wird.

_______________________________________________
python-de maillist  -  [hidden email]
http://python.net/mailman/listinfo/python-de